Hintergrund
  • Teaser
    Lena Düpont aus Gifhorn wird die Kandidatin des Bezirksverbandes Nordostniedersachsen für die kommende Wahl zum Europaparlament. Auf einer Klausurtagung setzte sie sich gegen alle Mitbewerber durch. Welchen Listenplatz sie bekommen wird, steht noch nicht fest.

  • Teaser

    Zum 28. Mal wurde gemeinsam vom CDU Heidekreis und dem CDU Stadtverband Schneverdingen im Schneverdinger Walter-Peters-Park die mittlerweile traditionelle Feierstunde zum Tag der Deutschen Einheit veranstaltet. Diese ist immer noch die einzige Veranstaltung dieser Art im Heidekreis.

    Auch in diesem Jahr konnte der Vorsitzende des CDU Stadtverbandes Christian Quoos viele Gäste aus dem gesamten Landkreis begrüßen.  Er führte ferner aus, dass es ohne den Mut der Bürgerinnen und Bürger der ehemaligen DDR und ohne den von ihnen erzeugten Reformdruck weder zum Fall der Mauer noch zur Wiedervereinigung gekommen wäre. Auf vielen Demonstrationen wäre in der damaligen Zeit von den Menschen zu hören gewesen „Die Mauer muss weg“.

    Viele Hoffnungen der Deutschen hätten sich seit der Wiedervereinigung erfüllt. Auch in vielen Köpfen existiere die Mauer nicht mehr.

    Doch leider wäre das noch nicht bei jedem der Fall. Und daran sollten und müssten wir alle weiterarbeiten.



  • Teaser

    Obwohl der Boitzer Mark bereits aus dem 17. Jahrhundert stammt, ist er Kult und hat sein Flair auch zum 280. Mal nicht verloren. Immer am 1. Mittwoch nach Michaelis findet er statt, so dass er in diesem Jahr auf den Tag der Deutschen Einheit fiel.

    Es waren wohltuende Worte des Ortsvorstehers Christian Söder, der in Erinnerung an das gespaltene Deutschland mahnte: „Wir dürfen nicht vergessen, was die Ursache des 3. Oktobers war. Lasst uns alle die Augen offen halten und dafür sorgen, dass so eine Entwicklung keine neue Chance bekommt.“

    Der traditionelle Fassbieranstich klappte hervorragend, das anschließende „Knipp-Essen“ im Domkreuger ein Muss. Für Gudrun Pieper MdB ist diese Veranstaltung selbstverständlich auch ein Muss und sie hofft, dass sie im nächsten Jahr wieder dabei sein kann.



  • Teaser
Auf Kontrastseite umschalten Schrift vergrößern Schrift verkleinern
16.08.2018
Kai Seefried beim Sommerempfang in Hünzingen
Generalsekretär der CDU in Niedersachsen als Gast
Der Vorsitzende der CDU Kreistagsfraktion Hermann Norden begrüßte die Gäste in der voll besetzten Festscheune des Forellenhofes in Hünzingen. Die anwesenden Gäste bildeten ein breites Spektrum u.a. aus den Führungsebenen des Landkreises sowie einzelner Städte und Gemeinden, aus der parteiübergreifenden Politik, aus ehrenamtlich Engagierten der Feuerwehr, des Sports, der Landwirtschaft, der Kultur sowie Angehörigen der heimischen Wirtschaft. Und natürlich begrüßte er den Ehrengast, den neuen Generalsekretär der CDU in Niedersachsen.
Walsrode - In seiner kurzen Begrüßungsrede ging Norden auf eine vertrauensvolle Zusammenarbeit mit und auf die Unterstützung durch die Landesregierung ein. Als spezielle Bereiche nannte er die Probleme Aller-Leine-Tal, den Wolf, den Breitbandausbau in der Fläche sowie die Unterstützung bei der Digitalisierung in den Schulen. Im Weiteren führte er aus, dass die wirtschaftliche Entwicklung im Heidekreis äußerst positiv wäre. Im vergangenen Jahr hätte die CDU Kreistagsfraktion eine weitere Senkung der Kreisumlage in Aussicht gestellt, wenn die Haushaltsentwicklung mit den laufenden Haushaltsüberschüssen anhielte. Die CDU Kreistagsfraktion hätte deshalb jetzt bei der Vorlage des zweiten Quartalsberichts dafür plädiert, bei der Aufstellung des Haushalts 2019 von einer Senkung der Kreisumlage auszugehen. Kai Seefried MdL führte aus, er befände sich momentan auf seiner Sommertour unter dem Motto „360° Niedersachsen“. Dabei ginge es ihm besonders darum, dass die Bürgerinnen und Bürger, dass Niedersachsen im Mittelpunkt stände. Und dieses Sommerfest wäre für ihn der erste abgesprochene Termin gewesen. Auch hier würde er seinem Ziel nachkommen, mit den Niedersachsen vor Ort ins Gespräch zu kommen. Um das Vertrauen der Bürgerinnen und Bürger und die Glaubwürdigkeit in die Politik wieder zurückgewinnen zu können, müssten alle erneut raus auf die Straße und auf die Marktplätze. Die CDU stelle dabei die Breite der Gesellschaft dar, was auch bei dieser Veranstaltung deutlich werde. Die einzelnen Vereinigungen der CDU beweisen dieses, die CDU wäre wohl die einzige, die letzte Volkspartei. Mehr als 70 Jahre Politik in Niedersachsen beweise eine erfolgreiche Arbeit für das Land. Sicher wäre es gerade eine nicht einfache Situation und viele Probleme wären zu bewältigen. Aber solche Situationen hätte es immer wieder gegeben, was bei einer Zusammenkunft aller ehemaligen Generalsekretäre bei ihm zuhause bestätigt wurde. Jeder konnte aus seiner Phase über spezielle Schwierigkeiten berichten. Die Partei hätte zwar bei der letzten Wahl ihr Ziel nicht erreicht, dennoch würde sich trotz aller Schwierigkeiten die Fraktion freuen, wieder in der Regierungsverantwortung zu stehen. So wäre es wesentlich schöner u.a. mit den fünf Ministern mitentscheiden zu dürfen, als während der letzten viereinhalb Jahre nichts tun zu können. Abschließend ging er noch kurz auf die bisher erzielten Erfolge im Zusammenhang mit der Inklusion, mit der Befreiung bei den Elternbeiträgen für den Kindergarten und der Aufholjagd im Bereich der Digitalisierung ein. Zu den KiTa-Gebühren stellte er noch fest, dass die Gebührenfreiheit nicht zu Lasten der Kommunen stattfinden werde. Für die Digitalisierung werde demnächst der Masterplan vorgelegt, weiterhin sollen ähnlich wie in Bayern 1 Milliarde Euro für die Umsetzung eingestellt werden. Kreisvorsitzender Gerd Engel dankte dem Generalsekretär für seinen besonders engagierten Einsatz. Mit der neuen Generalsekretärin auf Bundesebene Annegret Kramp-Karrenbauer und Kai Seefried hätte die CDU zwei besondere Persönlichkeiten in der Verantwortung, die aus der Sicht Engels die gesteckten Ziele mit großer Sicherheit erreichen könnten. Ferner bedankte er sich für die Teilnahme der zahlreichen Gäste. Er konnte die positive Stimmung der Veranstaltung an den vielen intensiven Gesprächen festmachen, bei denen sich Kai Seefried nach seinem Einsatz als Grillmeister intensiv beteiligte.
Bilderserie
Direkt zur Bildergalerie

Diese Seite in einem sozialen Netzwerk veröffentlichen:

  • Twitter
  • Facebook
  • MySpace
  • deli.cio.us
  • Digg
  • Folkd
  • Google Bookmarks
  • Yahoo! Bookmarks
  • Windows Live
  • Yigg
  • Linkarena
  • Mister Wong
  • Newsvine
  • reddit
  • StumbleUpon
Termine
Impressionen
Facebook